Natürlich natürlich

Was macht unser Genuss-Rindfleisch aus?

Aus Qualitätsgründen nutzen wir für unser Genuss-Rindfleisch nur weibliche Tiere. Ihr Fleisch ist zarter als das von männlichen Rindern. Die weiblichen Tiere kaufen wir aus der Mutterkuhhaltung ein, wenn sie 6 bis 12 Monate alt sind. Wir legen Wert auf gesunde und qualitativ hochwertige Rinder aus gut geführten Aufzuchtbetrieben. Daher haben wir uns nicht auf eine Rasse spezialisiert.

Heiner hat als staatlich geprüfter Landwirt mit jahrelanger Erfahrung das richtige Auge dafür, wie ein gutes Rind aussehen muss. Wir setzen auf diese Fleischrassen: 

  • Fleckvieh
  • Limousin
  • Charolais

Die weiblichen Rinder werden in der Regel bis zu einem Alter von 20 bis 24 Monaten auf unserem Hof großgezogen und versorgt. Erst wenn genügend Bestellungen vorliegen, wird das Rind geschlachtet. Für uns ist es wichtig nichts zu verschwenden und das Tier mit Respekt zu behandeln. Der Angebotsflut des Einzelhandels mit immer niedrigeren Tiefpreisen stehen wir daher kritisch gegenüber. 

genuss-rindfleisch-vom-kapellchenhof-3
genuss-rindfleisch-vom-kapellchenhof-2

Der Weg zum Genuss-Rindfleisch

  • Wir sammeln die Bestellungen so lange, bis ein ganzes Rind verkauft ist.
  • Heiner fährt das Rind persönlich zum Metzger, um Stress für das Tier zu vermeiden. Es gibt keine lange Wartezeit vor der Schlachtung.
  • Unser Metzger schlachtet das Rind in seiner eigenen Metzgerei, wo es anschließend noch zwei Wochen reift. Erst durch eine ausreichend lange Abhängezeit wird das Fleisch so richtig zart und erhält einen besonders feinen Geschmack! Viele Betriebe nehmen sich diese Zeit nicht mehr, obwohl sie früher ein fester Bestandteil der Fleischherstellung war. Heute muss aber alles schnell gehen, was sich negativ auf die Qualität auswirkt.
  • Nach der Schlachtung informieren wir Sie über den Abholtermin, an dem Sie das Fleischpaket auf dem Kapellchenhof entgegennehmen können. Er beträgt in der Regel 14 Tage ab Schlachttermin.
  • Nach 14 Tagen Reifezeit wird das Tier von unserem Metzger zerlegt, portionsweise abgepackt, vakuumiert und etikettiert.
  • Die wertgleichen Genuss-Pakete machen wir dann am Anlieferungstag frisch für Sie fertig.
  • Anschließend können Sie Ihr Genuss-Rindfleisch bei uns auf dem Hof abholen.

Unsere Warteliste

Nach der Schlachtung wissen wir, wie viele Kunden wir in etwa bedienen können. Wir arbeiten frei nach dem Motto „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. 

Da wir es mit einem natürlichen Produkt zu tun haben, gibt es mal mehr und mal weniger Ausbeute. Dadurch erhalten die letzten 4 Personen, die ein 10 kg-Genuss-Paket bestellt haben einen Hinweis, dass sie auf der Warteliste stehen.

In diesem Fall können wir Ihnen Ihr Paket nicht zu 100 % zum nächsten Verkaufstag versprechen. Sollten Sie Ihr Paket tatsächlich nicht erhalten können, da die Ausbeute zu gering war, rutschen Sie natürlich zum nächsten Verkaufstag auf der Warteliste ganz nach oben. 

Sollten genügend gleichwertige Genuss-Pakete zur Verfügung stehen, werden Sie nach Ihrer Bestellung am Mittag des Verkaufstages informiert. Falls Sie nicht so kurzfristig zum Abholen auf den Kapellchenhof kommen können, frieren wir Ihr Fleisch gerne für Sie ein.

Transparenz und Zuverlässigkeit sind uns sehr wichtig! Wir wollen Ihnen nichts versprechen, was wir am Ende nicht halten können. Wir arbeiten mit einem natürlichen Produkt, das natürlichen Schwankungen unterliegt. Auch aus diesem Grund spiegelt es unser Motto „natürlich natürlich!“ gut wider. 

Wichtige Informationen zur Haltbarkeit

Unser Genuss-Rindfleisch wird von unserem Metzger in Plastikbeutel verpackt, vakuumiert und etikettiert.

Die Haltbarkeit des Fleischs ist auf dem jeweiligen Etikett zu finden.

Bitte beachten Sie, dass es zwei verschiedene Angaben zur Haltbarkeit gibt:

  1. Mindesthaltbarkeit bei Lagerung bei +3°C. Das entspricht der Lagerung im Kühlschrank.

    Unsere Produkte sind bis zu 4 Wochen im Kühlschrank haltbar. Wir empfehlen Ihnen jedoch das Fleisch einzufrieren, wenn abzusehen ist, das Sie dieses erst 5 Tage (oder später) nach Abholtermin zubereiten wollen.

  2. Mindesthaltbarkeit bei Lagerung bei -18°C. Das entspricht der Lagerung im Gefrierschrank.

    Unsere Produkte können bis zu 1 Jahr im Gefrierschrank aufbewahrt werden.

Unsere Empfehlung ist, das Rindfleisch innerhalb eines halben Jahres zu verzehren. Die Lagerung macht das Fleisch noch zarter, sodass Sie sich keine Gedanken über einen Qualitätsverlust machen müssen.

Besonderheiten bei Hackfleisch und Rinderbratwurst

Hackfleisch ist aufgrund seiner schnellen Verderblichkeit direkt am Tag der Abholung zu verbrauchen oder einzufrieren. Nach dem Auftauen sollte es ebenso am selben Tag verbraucht werden. Gleiches gilt für die Rinderbratwurst.

Die Haltbarkeit ist dementsprechend dem Etikett zu entnehmen.

Grundsätzlich gilt Folgendes: Die Haltbarkeit von Fleisch hängt davon ab, bei welchen Temperaturen es gelagert wird und welchen Schwankungen es ausgesetzt ist. Je höher die Temperatur ist, bei der das Fleisch gelagert wird, desto kürzer ist die Haltbarkeit. Gleiches gilt für Temperaturschwankungen. Je mehr Schwankungen das Fleisch ausgesetzt ist, desto kürzer ist die Lagerzeit.

Wir empfehlen daher eine Kühltasche zur Abholung mitzubringen und das Genuss-Rindfleisch schnellstmöglich zu Hause in den Kühl- bzw. Gefrierschrank einzuräumen, damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird.

Tipps zum Auftauen:

Um das Rindfleisch optimal aufzutauen, empfehlen wir, es am Vorabend der Zubereitung aus dem Gefrierfach zu nehmen. Öffnen Sie die Vakuum-Verpackung und legen Sie das Fleisch in ein Sieb. Stellen Sie eine Schüssel oder einen tiefen Teller unter das Sieb. Es ist wichtig, dass das Fleisch trocken liegt und der Fleisch-und Auftausaft abtropfen können. So kann kein Nährboden für Bakterien entstehen. Lassen Sie das Fleisch dann bis zum nächsten Morgen im Kühlschrank auftauen. Dass etwas Fleischsaft austritt, ist völlig normal.

Hinweis: Im Kühlschrank taut das Fleisch schonender auf als bei Zimmertemperatur. Dieser langsame Auftauprozess sorgt dafür, dass weniger Fleischsaft verloren geht.

Nun können Sie das Fleisch mit einem Einmal-Küchenpapier abtupfen. Das Fleisch sollte bestenfalls weitere 2 Std. bei Raumtemperatur liegen. So wird es noch zarter. Jetzt kann die Zubereitung starten!

Einmal aufgetaut sollte das Rindfleisch innerhalb der nächsten 2 Tage zubereitet werden. Durch das Einfrieren werden die Lagerzeit und damit die Reifezeit verlängert! Es gehört also der Vergangenheit an, dass Gefriergut mindere Qualität bedeutet.

    Warenkorb